Du kannst nicht abschalten? - Burnout selbst behandeln
Abschalten - 4 Methoden, wie du schnell abschalten kannst

Du kannst nicht abschalten?

Kennst du das, wenn du zur Ruhe kommst und deine Gedanken sich im Kreise drehen?

Du möchtest gern abschalten? Es geht aber nicht? Die Gedanken kreisen einfach weiter?

5 Methoden, wie du schnell abschalten kannst

Die Methoden kannst du frei wählen und bei hartnäckigen Gedanken auch gern zwei Methoden nacheinander anwenden. 😉

Ein Tipp voraus:

Konzentriere dich nicht darauf, ob die Gedanken wieder kommen, wenn sie weg sind! Freu dich und ruh dich aus. Konzentriere dich auf dich und das was du möchtest! Entspannung.

Die Kunst ist es, sich auf das Ziel zu fokussieren! Und gerade bei diesem Thema ist es wirklich Kunst. Meine Lieblingsmethode ist die Methode 2. So schaffe ich es am besten und schnellsten abzuschalten. Allerdings erfordert die Methode etwas Mut und Disziplin.

 

Methode 1 – Versuche nicht deine Gedanken zu verdrängen!

Je mehr du versuchst deine Gedanken loszuwerden, desto stärker werden sie. Die Erklärung ist relativ einfach. Immer dann, wenn du versuchst deine Gedanken mit aller Macht zu unterbinden, gibst du ihnen 100 Prozent deiner Aufmerksamkeit. Und so sind sie noch viel präsenter und deutlicher.

Lass deine Gedanken einfach zu und akzeptiere sie. Je weniger Aufmerksamkeit du darauf legst, desto besser und leichter wird es dir fallen, dich zu entspannen.

Methode 2 – Denke deine Gedanken zu Ende!Pinne diesen Artikel auf deiner Pinnwand!

Du hast einen Gedanken, der dich nicht in Ruhe lässt?

Aber denkst du den auch tatsächlich zu Ende?

Wenn du dieses Gedankenkreisen kennst, was dich in Ruhemomenten nicht abschalten lässt, obwohl du es wirklich nötig hast, dann hast du einen unvollständigen Gedanken nach dem nächsten.

Im Prinzip möchte dein Gehirn all das, was du am Tag erlebt hast, verarbeiten. Normalerweise sollte dein Gehirn dafür die Nacht nutzen. Das hat sich mit der Zeit verschoben. Vielleicht weil du dir in den vergangenen Jahren viel zu selten Ruhe gegönnt hast? Vielleicht, weil es dein Anspruch war, immer 100 Prozent „da“ zu sein?

Du kannst folgendes für dich tun, um die Verarbeitung des Tages wieder in deine Träume zu verschieben und in deiner Freizeit wirklich Freizeit zu haben:

  1. Du zwingst dich den aufkommenden Gedanken zu Ende zu denken!
  2. Danach sagst du diesem Thema das es nun gut ist und du jetzt Freizeit hast und dieser Gedanke sein Ende!

Methode 3 – Sage laut STOPP!

Deine Gedanken kreisen und lassen dich nicht los. Du kannst nicht abschalten.

Sage deinen Gedanken einfach ganz laut STOPP und zwar in dem Moment, wo du sie deutlich wahr nimmst. Du kannst STOPP auch innerlich sagen. Aber sage es laut, ob nun innerlich oder wirklich. Auch gedanklich kannst du schreien.

Diese Methode heißt Gedankenstopp.

Methode 4 – Finde Lösungen zu deinen belastenden Gedanken!

Lösungen finden klingt nicht gerade leicht oder?

In dieser Methode stecken mehrere Methoden gleichzeitig.

  1. Denn zuerst solltest du deinen Gedanken zu Ende denken. (Methode 2)
  2. Dann erfährst du, warum du diesen Gedanken denkst und was dich nicht abschalten lässt.
  3. Der Gedanke verlangt nach einer Lösung!
  4. Jetzt braucht es deine Offenheit, denn es kann wehtun hinzusehen, was dir der Gedanke sagen will. (Meist handelt es sich hierbei nicht um Gedanken, die sich um die Arbeit drehen, sondern eher um Privates – aber das will auch behandelt werden.)
  5. Im Gedanken selbst steckt oft schon das Ziel – deine Wunschvorstellung – wie es sein soll.
  6. Nun überlege dir eine geeignete Strategie, wie du an dein Ziel kommst. Viele Wege führen nach Rom! 😉

Wenn du dabei konkrete Hilfe benötigst, schreibe mir eine E-Mail und lass uns ein kostenfreies Beratungsgespräch vereinbaren!

Methode 5 – Gib dir selbst die Erlaubnis abzuschalten!

Das ist wohl die schwierigste der 4 Methoden.

Zuerst solltest du dir eingestehen, dass du dir selbst keine Ruhe gönnst. Beziehungsweise viel zu selten und wenn du sie dann möchtest, geht es nicht weil dein System gar nicht darauf eingestellt ist.

Programmiere dich neu! Du möchtest mehr Entspannung und schnell abschalten können! Dann entscheide dich jetzt dafür, dir jeden Tag die Erlaubnis zu geben abzuschalten. Du darfst aus dem Modus „arbeiten“ aussteigen und deine Freizeit genießen.

Nimm dir die Zeit, jeden Tag. Erinnere dich immer wieder, dass nun Freizeit ist. Nur so kannst du dich neu programmieren und das Abschalten wird dir auch in stressigeren Zeiten leichter fallen.

Ganz einfach wäre es, wenn du einfach meine Entspannungstrance nutzt. Damit brauchst du nichts weiter zu tun, als dir jeden Tag 10 Minuten Zeit zu nehmen und sie zu hören. Du bleibst bei dir und entspannst deinen Körper und deinen Geist. Sobald du dich entscheidest, diese Mediation zu hören, sagst du dir, ab jetzt ist freie Zeit und ich darf abschalten.

Trage dich ein und hole dir die Entspannungstrance direkt in dein Postfach.

Click Here to Leave a Comment Below