Gastbeitraege Archive - Burnout selbst behandeln

Blog-Kategorie: Gastbeitraege

Schlafmangel – Unser Gegner

Wie wirkt sich Schlafmangel tatsächlich aus?

Schlaf ist für den menschlichen Körper essenziell. So schlafen wir durchschnittlich 7 Stunden jede Nacht, was auf das ganze Leben hochgerechnet fast 25 Jahre sind. Schlaf ist extrem wichtig für unseren Körper. Zahlreiche Selbstexperimente zeigen, dass es unmöglich ist über einen längeren Zeitraum wach zu bleiben. Irgendwann fallen die Augen dann doch einfach zu. Doch was passiert, wenn wir über lange Zeit nicht ausreichend Schlaf bekommen?

mehr lesen

Durch Lesen entspannen

durch lesen entspannen - wie das geht beschreibt Nadine Beatrix von Home&Relax

Lesen entspannt und hilft dir, den Stress, die Sorgen und Ängste, denen du in der Realität ausgesetzt bist, zu entkommen. Egal, ob du dich in eine fremde Welt entführen lässt, einen Serienkiller jagst oder lieber einen Ratgeber liest - dein Buch nimmt dich gefangen und schenkt dir ein klein bisschen Auszeit.

mehr lesen

Von innerer Getriebenheit zu mehr Ruhe

Von innerer Getriebenheit zu mehr Ruhe

(Impatiens glandulifera, Drüsentragendes Springkraut , Bachblüte N°18)

Eines der emotionalen Warnsignale des Burnout-Syndroms ist ständige innere Unruhe. Innere Unruhe kann man mit verschiedenen Techniken in den Griff bekommen. Da ich mit Heilpflanzen arbeite, möchte ich dir eine auf Heilpflanzen basierende Methode zeigen. Genauer gesagt, möchte ich dir eine besondere Bachblüte vorstellen. 

Was sie ausmacht und wie sie dir helfen kann, innere Unruhe in Ausgeglichenheit zu transformieren, erfährst du in diesem Artikel: 

mehr lesen

Wie du gesunde Grenzen setzt und Dir mehr Zeit für Dich nimmst

Wie du gesunde Grenzen setzt

Ein Gastbeitrag von Alexandra Molina (amo-coaching.de) über Grenzen setzen und Zeit für sich nehmen.

Kennst Du das? Du möchtest Dir eigentlich Zeit für Dich nehmen, etwas machen, was Dir guttut, doch in Dir meldet sich das schlechte Gewissen: „Das geht jetzt nicht… Ich habe zu viel zu tun… Ich muss mich noch um … kümmern und dieses und jenes erledigen… Ich schaff das schon.“ 

mehr lesen