Checkliste-richtig loslassen - Burnout selbst behandeln

Wirklich entspannen - In deine Mitte finden

Nur, weil wir die Augen zu haben, werden wir nicht gleich geistig und körperlich entspannen.

Es gibt wohl Menschen, die das können (Mein Mann zum Beispiel. Er ist ein Meister darin. ;-)).
Aber das kann eben nicht jeder. Ich kann es auch immer noch nicht. 😉

Und ich bezweifle, dass du es kannst. Dann hättest du dich wohl kaum für diesen kleinen Kurs angemeldet. 😉

Genauso ist es mit dem Urlaub. Ich habe mir damals immer wieder vorgestellt, wie schön es wäre in den Urlaub zu fahren. Dort könnte ich alles hinter mir lassen, genießen und einfach mal ausruhen und vom Stress und Alltag loslassen.

So sind die Gedanken - aber was ganz anderes ist Realität!

Ich bin gefahren - ganz allein. Und es war der schlimmste Urlaub aller Zeiten.
Niemals wieder werde ich in solch einer Verfassung wegfahren. Das hat mich nur 1000 Euro "ärmer" gemacht.

In so einer Situation im Urlaub können 2 Dinge passieren:
  1. Entweder es gibt einen heftigen Streit zwischen deinem Partner und dir, weil sich die Energie irgendwo entladen muss.
  2. Oder du flippst innerlich total aus, weil die Gedanken daran, wie es wohl Zuhause weiter geht, wenn du wieder zurück "musst", einfach keine Ruhe geben.
Es kann natürlich auch nichts von beidem eintreten, trotzdem wird sich danach nichts ändern. Du kommst zurück und alles ist beim Alten.

Frühjahrsputz

Wirklich loslassen wirst du können, wenn du einen Frühjahrsputz gemacht hast. Das heißt, du solltest dir eine gesunde Basis schaffen, auf der du aufbauen kannst.
Wo gesunde Ideen wachsen können, die dein Leben vielleicht von Grund auf ändern. Oder es ändert sich einfach nur dein Gemütszustand und du darfst wieder glücklich sein, denn dein Leben ist eigentlich gut so, wie es ist. Oder oder oder... 

Dazu gehört: 
  • etwas an deiner Situation bzw. deinem Gemütszustand aktiv ändern wollen
  • und die Bereitschaft haben dran bleiben zu wollen
  • strukturiert herausfinden, was für dich gut und schlecht ist
  • zu schauen, ob es Menschen in deinem Umkreis gibt, die deine Batterien leeren, ohne, dass sie bewusst etwas dafür können
  • perfekte Routinen für dich finden, die dich stärken
  • Übungen umsetzen, die dein gedankliches Chaos beenden und dir Struktur geben, mit der du voran kommst und dich wieder froh und glücklich fühlen kannst
Klicke hier, wenn du mehr darüber erfahren möchtest!