Durch Lesen entspannen - Burnout selbst behandeln
durch lesen entspannen - wie das geht beschreibt Nadine Beatrix von Home&Relax

Durch Lesen entspannen

Lesen entspannt und hilft dir, den Stress, die Sorgen und Ängste, denen du in der Realität ausgesetzt bist, zu entkommen. Egal, ob du dich in eine fremde Welt entführen lässt, einen Serienkiller jagst oder lieber einen Ratgeber liest - dein Buch nimmt dich gefangen und schenkt dir ein klein bisschen Auszeit.

More...

Die entspannende Wirkung wurde wissenschaftlich bewiesen

„Lesen raubt mir wichtige Zeit und hat keinen Sinn.“ Es gibt bestimmt einige Menschen, die so denken, doch es wurde mittlerweile sogar wissenschaftlich nachgewiesen, welchen großen Nutzen wir aus dem Lesen ziehen können. Vor allem für gestresste Menschen ist es eine sinnvolle Beschäftigung, da Lesen sowohl dem Geist als auch dem Körper beim Abschalten hilft.

Wissenschaftler der englischen University of Sussex haben 2009 eine Studie veröffentlicht, in der sie zeigten, dass allein schon 6 Minuten Lesen ausreicht, um den Herzschlag zu verlangsamen und die Muskeln zu entspannen. Für einen dauerhaft niedrigeren Stresspegel empfahlen sie, jeden Tag mindestens eine halbe Stunde lang zu lesen. Das gestaltet sich in unserer heutigen, schnelllebigen Gesellschaft nicht wirklich einfach, doch auch ein bisschen Lesen zwischendurch kann einem schon beim Entspannen helfen.

Das merke ich bei mir selbst sehr stark. In den Wochen, in denen ich nicht wirklich Zeit zum Lesen finde, habe ich zwischendurch das Gefühl, dass mir alles über den Kopf wächst und zu viel wird. Wenn ich es dann doch schaffe, nach einem Buch zu greifen und ein paar Seiten zu verschlingen, geht es mir danach merklich besser. Schon nach der ersten Seite fühle ich, wie sowohl mein Geist als auch mein Körper zur Ruhe kommen und abschalten können.

Die passende Umgebung, um entspannt lesen zu können

Besonders entspannend ist Lesen, wenn es in einer Umgebung stattfindet, in der du dich pudelwohl fühlst. Das kann dein Bett oder dein Sofa im Wohnzimmer sein. Du kannst auch eine eigene Leseecke oder sogar ein ganzes Lesezimmer einrichten. Ausgestattet mit der richtigen Beleuchtung, einem Regal mit deinen Lieblingsbüchern und einem bequemen Lesesessel wird es der perfekte Ort sein, um in deinem Buch zu versinken.

Wofür auch immer du dich entscheidest, es sollte ein Ort sein, an dem du ausreichend Ruhe finden und dich auf dein Buch konzentrieren kannst. Für einige Menschen muss es ein Platz sein, an dem sie allein und ungestört sind, während andere auch entspannt in Bus oder Bahn lesen können, ohne vom Trubel gestört zu werden.

Welche Umgebung brauchst du, um zu lesen?

Das klassische Buch oder der Ebook-Reader?

Dass das Lesen von Büchern beim Entspannen hilft, ist im Allgemeinen unabhängig vom Medium. Ob du also das klassische Buch wählst oder lieber zum moderneren Ebook-Reader greifst, wird hinsichtlich deiner Entspannung keinen großen Unterschied machen. Es kommt ganz auf deine persönlichen Vorlieben an.

Vielen verhilft vor allem das klassische Buch zur Entspannung. Also das mit den vielen Papierseiten zwischen zwei Deckeln und nicht diese elektronischen Geräte. Denn das langsame Umblättern, Seite für Seite, treibt den Entspannungsfaktor weiter in die Höhe. Das Papier knistert leicht, das Buch duftet und hat ein angenehmes Gewicht in deinen Händen.

Du musst jetzt nicht haufenweise Bücher kaufen gehen, wenn du dich entscheidest, dem Lesen eine Chance zu geben. In deiner Stadt gibt es bestimmt eine Bibliothek, in der du dir – für einen geringen Monatsbeitrag – beliebig viele Bücher ausleihen kannst. Ich persönlich kaufe mir allerdings gerne Bücher, da das Kaufen allein schon einen kleinen Entspannungsfaktor für mich hat. Das ist wahrscheinlich auch einer der Hauptgründe, warum meine Büchersammlung stetig wächst. Ein gut gefülltes Bücherregal ist aber auch einfach ein schöner und angenehmer Anblick.

Man muss allerdings nicht so bücherverliebt sein wie ich, um einen Nutzen aus ihnen ziehen zu können. Spaß am Lesen ist natürlich trotzdem ein großer Faktor. Wenn du mit Überzeugung sagst, dass Lesen einfach nichts für dich ist und du dich krampfhaft dazu zwingen musst, sitzen zu bleiben und Seite für Seite, Zeile für Zeile durchzukauen, dann wird es dir sehr wahrscheinlich nicht bei der Entspannung helfen.

Noch ein kleiner Tipp von mir: Lies das, wonach dir gerade der Sinn steht. Es bringt nichts, wenn du ein Buch anfängst, nur weil es schon länger ungelesen im Regal steht. Du musst Bock auf dieses Buch haben, es muss sich genau in dem Moment spannend und interessant für dich anhören, ansonsten kann es sein, dass du dich durch die Seiten quälst und das ist nicht sonderlich dienlich für deine Entspannung.

Weitere Vorteile, die Lesen mit sich bringt

5 Vorteile des Lesens

Lesen hält das Gehirn fit

Lesen trägt nicht nur zur Entspannung von Kopf und Körper bei und hilft uns, den Alltagsstress für einen Moment zu vergessen, sondern es hält auch das Gehirn jung und fit. Bücher stimulieren unsere Fantasie und Vorstellungskraft, denn sie fordern uns dazu auf, aktiv über den Inhalt nachzudenken und uns die Handlungen und Charaktere vorzustellen.

Lesen verbessert das Sprachgefühl

Lesen verbessert auch unsere Rechtschreibung, Grammatik und unseren Wortschatz. Durch Lesen schnappen wir – meist unbewusst – viele neue Wörter auf und verbessern unser Verständnis von Grammatik und Rechtschreibung. Persönlich bevorzuge ich es, Bücher in der englischen Sprache zu lesen. Einerseits fühle ich mich dadurch den Autoren und ihren Charakteren näher und andererseits hilft es meinen Englischkenntnissen. Neben einem besseren Sprachverständnis und -gefühl, verbessert sich dadurch auch die Qualität der Texte, die ich schreibe.

Lesen stärkt die Gedächtnisleistung

Auch unser Gedächtnis profitiert vom Lesen. Seien es Krimis, Liebesgeschichten oder ein Geschichtsband. Wir müssen uns verschiedene Charaktere und ihre Beweggründe merken, um das Buch verstehen und die Geschichte verfolgen zu können. Für jede Erinnerung bildet das Gehirn neue Synapsen, die andere Erinnerungen stärken und so unsere allgemeine Fähigkeit verbessert, uns Dinge zu merken.

Lesen erweitert unseren Horizont

Jedes Buch kann uns etwas Neues bringen: Sie erweitern unseren Horizont, zeigen uns mögliche Lösungen für persönliche Probleme oder stärken ganz einfach unsere Allgemeinbildung. Jedes Mal, wenn du gelesen hast und das Buch wieder zuklappst, hast du was Neues mitgenommen, was dein Leben bereichert. Viele Dinge erscheinen plötzlich in einem neuen Licht, Lösungen liegen ganz klar vor dir und neue Ideen formen sich in deinem Kopf. Das kann dir den Mut geben, etwas zu verändern und etwas Neues zu versuchen, was deinen Alltag vielleicht angenehmer und stressfreier macht.

Lesen ist Unterhaltung

Viele genießen es, abends vorm Fernseher zu sitzen und zu entspannen. Bücher bieten denselben Unterhaltungswert und können dir sogar besser als der Fernseher beim Einschlafen helfen. Vor allem wenn du dich mit deinem Buch direkt ins Bett kuschelst. Deine Gedanken kommen mehr zur Ruhe und irgendwann fallen dir wahrscheinlich von ganz allein die Augen zu. Eine super Alternative für all die, die abends noch einen „kurzen Blick“ in die sozialen Netze werfen und dann wieder viel zu spät das Handy beiseite legen und schlafen, weil sie nichts verpassen möchten und das grelle Licht sie wachhält. Du erkennst dich darin wieder? Dann versuch es doch mal mit dem Lesen von ein oder zwei Kapiteln vorm Schlafengehen. Das regt auch deine Fantasie an und beschert dir bestimmt interessantere Träume.

Abschließender Gedanke

Bücher können unser Leben bereichern, sind gesund für unser Gehirn, haben nachweislich einen positiven Effekt auf unsere Entspannung und fördern die Reduzierung von Stress. Zwischen diesen zwei Buchdeckeln versteckt sich demnach nicht nur eine komplette Welt mit interessanten Charakteren, sondern auch eine Möglichkeit für uns, dem stressigen Alltag zu entfliehen und etwas zu entspannen, damit wir später wieder voller Energie und Elan durchstarten können. Also: Auf die Bücher, fertig, los!

Über die Autorin

Nadine Beatrix ist als freischaffende Online-Redakteurin für die Website Home & Relax tätig. In ihren Texten gibt sie anderen Tipps und Ratschläge, wie sie aus ihrem stressigen Alltag entkommen, zuhause besser entspannen und allgemein ihre Lebensqualität verbessern können.

Click Here to Leave a Comment Below