5 gute Gründe, die für Sport in der Burnout-Behandlung sprechen
5 Gründe, warum Sport in der Burnout-Behandlung hilft. Starte heute, um dich schon morgen besser zu fühlen.

5 gute Gründe, die für Sport in der Burnout-Behandlung sprechen

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen, dass Sport eine echte Geheimwaffe in der (Selbst-) Behandlung von Burnout ist. 

Bei Burnout denken die meisten Menschen, dass sie unbedingt Ruhe brauchen und sich entspannen müssen. Allerdings hilft das Sofa und Fernsehen absolut nicht. Das weiß ich aus eigener Erfahrung - leider. 

Warum du Sport machen solltest, erkläre ich dir jetzt.

More...

5 Gründe, warum Sport in der (Selbst-)Behandlung von Burnout unerlässlich ist

Ganz klar musst du vorsichtig sein, um dich nicht zu überlasten, dennoch ist die Bewegung besonders wichtig. Hier kommen meine fünf wichtigsten Gründe, um noch heute mit einem 5-Minuten-Workout zu beginnen.

Grund # 1: Sport macht dich glücklich

Wenn du dich gezielt bewegst, beginnt dein Körper wichtige Hormone zu bilden. Diese Hormone helfen dir dabei dich ausgeglichen und fröhlich zu fühlen. Diese Glückshormone, wie zum Beispiel Serotonin, heben nicht nur deine Stimmung, sondern helfen zum Beispiel auch beim Abnehmen. 

Das Sport glücklich macht, ist sehr gut zu beobachten. Wenn du mal darauf achtest, wirst du schnell feststellen, dass sportliche, aktive und gesund-lebende Menschen insgesamt glücklicher und zufriedener sind. Wohingegen dicke Menschen, die die meiste Zeit vor dem Fernseher sitzen unglücklich und unzufrieden sind.

Der Effekt, dass Sport glücklich macht ist ganz besonders am Morgen zu spüren. Ein paar Übungen am Morgen reichen aus, um deinen Körper zu aktivieren, dich frisch und aktiv zu fühlen und dein Geist wird klar und weit, so dass du dich gut konzentrieren kannst.

Grund # 2: Sport bringt dich in Form

Das weiß jedes Kind. Wenn du regelmäßig Sport machst, formt sich dein Körper.

Gar kein richtiger Grund, um noch heute mit Sport zu starten?

Ich will dir verraten, was mir schon nach nur zwei Wochen, nachdem ich mit ganz einfachen Übungen begonnen habe, passiert ist. Erstens hatte ich morgens nicht mehr das Gefühl, völlig gerädert zu sein, sondern ich fühlte mich leichter, entspannter und ausgeschlafen. Zweitens konnte ich mich besser konzentrieren und hatte viel seltener das Gefühl unter einer Käseglocke zu leben. Und drittens konnte ich ohne Schwächegefühl, die Treppe im Haus mehrmals hintereinander hoch und runter gehen. Das war für mich ein riesengroßer Erfolg.

Ich war total beeindruckt, was fünf Minuten tägliches Workout bewirken können. Hey, und fünf Minuten ist doch wirklich nicht viel? Oder?

Dabei habe ich stets darauf geachtet, keinen Muskelkater zu bekommen. Vom Fitnessökonomie-Studium weiß ich, dass ich schnell Muskeln aufbaue, wenn es Muskelkater gibt, weil sich die Muskelfasern dadurch verdicken. 

Mein Gefühl hat mir aber gesagt, dass es in meinem Fall und in der Situation im Burnout völlig falsch wäre, Muskelkater zu provozieren. Also habe ich mich kontrolliert, um mich nicht zu überfordern. 

Ich habe gelernt mich zu beobachten und auf mein Gefühl zu hören. So habe ich immer wieder geschafft zur richtigen Zeit die Intensität des Trainings zu erhöhen.

Grund # 3: Sport hilft dir, deinen Stress abzubauen

Bewegung hilft dabei den Kopf frei zu bekommen und Stressgefühle loszulassen.

Wir sind anatomisch so gebaut, um uns viel zu bewegen. Durch die Arbeit und das viele Sitzen, müssen wir uns teilweise dazu zwingen, uns fit zu halten.

Diese Fähigkeit, dich zu etwas zu zwingen, solltest du nutzen! Denn wir Menschen besitzen noch eine weitere grenzgeniale Fähigkeit. Wir schaffen es sehr schnell, uns Dinge beizubringen und uns diese in sehr kurzer Zeit anzugewöhnen.

Du kannst dich also zwingen, ab heute täglich fünf Minuten Fitnessübungen zu machen. Das wird dir mit Sicherheit zu Beginn, vielleicht die erste Woche, schwer fallen und dann wird es immer leichter, bis es zur Gewohnheit wird. Ist es zur Gewohnheit geworden, kannst du dir kaum vorstellen es anders zu machen. 

Ich glaube auch, dass es sehr wichtig zu wissen ist, ist das Sport harmonisierend auf alle Körperfunktionen wirkt! Die Bewegung ist besonders wichtig, um Stresshormone (Cortisol) zu produzieren, dir dir helfen deinen täglichen Stress gut zu meistern, deinen Magen-Darm-Trakt zu aktivieren und für eine gesunde Verdauung zu sorgen und dich ausgeglichen zu fühlen.

Du baust mit Sport also Stress im Körper und "im Kopf" ab.

Grund # 4: Sport wirkt motivierend

Ich stelle immer wieder an mir und meinen Klienten fest, dass sich Sport nicht nur auf der Körperebene auswirkt, sondern auch zum psychischen Gleichgewicht beiträgt. 

Wir sind nicht nur ausgeglichener, sondern trauen uns auch mehr. Wir leben den Tag aktiver und lassen ihn nicht mehr an uns vorbeiziehen. 

Die Blickrichtung auf die Dinge verändert sich. Du wirst offener und denkst mehr über Dinge nach, die du tun könntest.

Ich selbst zum Beispiel, habe während ich mich selbst aus dem Burnout herausgeholt habe, darüber nachgedacht, wie ich anderen Menschen helfen kann, ihren Burnout selbst zu behandeln. So, wie ich es getan habe. Und schau, heute ist dieser Blog schon so mit so vielen Vorschlägen und Inhalten gefüllt. 

Mit der richtigen Dosis Sport schaffst du es, deinen Tag motivierter und gleichzeitig ausgeglichener zu erleben. 

Grund # 5: Sport stärkt dein Selbstwert und dein Selbstvertrauen

Das ist der beste Grund, noch heute zu beginnen. Oder?

Stell dir vor, in wenigen Tagen oder Wochen fühlst du dich zufrieden mit dir. Was kann daraus für dich entstehen?

Nur weil du dich regelmäßig bewegst und gezielte Übungen machst, wirst du eine aufrechte Körperhaltung haben. In einem starken Körper fühlt sich die Seele doch gleich wohler. 😉 

Dein Körper verändert sich, vielleicht nimmst du ab. Dadurch entwickelst du ein Gefühl von Stolz. Und dieses Gefühl ist absolut richtig und gut für dich!!! Das hat absolut nichts mit Egoismus oder Hochnäsigkeit zu tun. Du darfst stolz auf dich sein!

Durch körperliche Stärke gewinnst du mentale Stärke! Du lässt dich weniger leicht von deiner Meinung und deinem Weg abbringen.

Male dir aus, wie es dir geht, wenn dein Vertrauen zu dir selbst gestärkt ist, wenn du den Wert deiner Selbst erkennst! 

Und das alles nur durch ein bisschen Sport?

Ja, probiere es einfach aus.

Alles Gute für dich,

Deine Kerstin

In diesem Artikel stelle ich dir eine Übungsreihe vor, die du für dein tägliches 5-Minuten-Workout prima nutzen kannst.

Ich freue mich über einen Kommentar von dir. Schreibe mir gern, ob du regelmäßig Sport machst und wie es dir hilft deinen Stress zu meistern. 

Click Here to Leave a Comment Below